Kann Musik heilen?

Natürliches Elixier bei Stress, Überlastung und Erschöpfung

Wir sind pulsierende Wesen: Das erleben wir beim Rhythmus des Aus- und Einatmens, beim Herzschlag oder auch beim Wechsel von Schlafen und Wachen.

Auch das vegetative Nervensystem schwingt zwischen "Aktivitätsmodus" (Sympathikus) und "Entspannungsmodus" (Parasympathikus) hin und her - im Idealfall in einer ausgewogenen Balance.

Krankheit hat viel damit zu tun, dass unsere natürlichen Rhythmen verloren gegangen sind.
In unserer immer mehr auf Leistung getrimmten Gesellschaft kommt der Entspannungsmodus oft über Jahrzehnte chronisch zu kurz. Wir fühlen uns ausgebrannt, erschöpft und überwältigt von den Alltagsanforderungen.

Das kann durch Musik und insbesondere durch die tiefenentspannende Wirkung des Heilsamen Singens ausgeglichen werden. Das Nervensystem und die Zellen werden unterstützt, ihre natürlichen Rhythmen wieder zu finden.

Außerdem entsteht beim Singen ganz automatisch ein gesunder, voller Atemfluss. Das nährt Körper und Psyche und führt dem gesamten System frische Lebensenergie zu.
Das erklärt, warum entspannendes, lauschendes Singen sowohl für den Körper als auch für die Psyche nachhaltig heilsam wirkt!
Disclaimer: Wie ihr wisst, bin ich kein Arzt oder Heilpraktiker und gebe daher nur Tipps und berichte von Erfahrungen. Alles was ihr damit macht, macht ihr selbstverständlich mit eigener Verantwortung.